Die Heinrich-von-Kleist-Bibliothek war...

Sie sind hier

Die Heinrich-von-Kleist-Bibliothek war übervoll, ...

... als Christine Stüber-Errath im Rahmen von "Live bei Kleist" ihr Buch präsentierte, das unter dem Titel: Meine erste 6,0 - Die kleine Show zum Buch" im Jahre 2016 erschienen ist. Die Anmerkung "Die kleine Show zum Buch" ist wortwörtlich zu verstehen. Chistine Stüber-Errath las kaum Passagen aus ihrem Buch; vielmehr wirbelte sie permanent von der einen Seite des Podiums auf die andere Seite der winzigen Bühne. Eben ganz so, wie es die TV-Zuschauer früherer Jahre von ihr in der Mitte der Siebziger Jahre gewohnt waren. Das war aber nur die eine Seite der Medaille (um in der Sprache erfolgreicher Sportler und Sportlerinnen zu bleiben). Sie ist bis heute noch immer die erfolgreichste Eiskünstläuferin Berlins. Ihr gelang es, eine olympische Bronzemedaille und mehrfach den Titel einer Europameisterin zu erringen. In ihrer bewegenden Show verdeutlichte sie diverse Ungereimtheiten ihres frühen Rücktritts vom Eis, gab tiefe Einblicke in ihre Familie, sprach von ihrer Karriere als Kommentatorin und als Moderatorin zahlreicher TV-Sendungen. Nach einem Burnout hat sich der "kleine Wirbelwind" im Rahmen ihrer zwei Kinder gefangen und scheint heute wieder humorig und sorgenfrei zu sein. Sie lebt mit ihrem zweiten Ehemann in Wildau in Brandenburg.

Christine Stüber-Errath, übrigens eine studierte Diplom-Germanistin, stand im Alter von beinahe 60 Jahren in dem Film "Die Anfängerin" von Alexandra Sell erstmals vor einer Filmkamera. Daraus resultiert der eine Titelteil ihres Buches: Meine erste 6,0; eine Wertung, die sie auf dem internationalen Eisparkett niemals erreicht hat. Nach Ende der Veranstaltung fiel in kurzer Diskussion zwischen zwei Besucherinnen der Satz: "Was Christine Stüber-Errath auf dem Eis mit Helga Hannemann auf der Bühne verbunden hat, war der unbändige Wille zur Ehrlichkeit."

Eingespielte Videos zeigten, daß sie vom Gewinn ihrer ersten Europameisterschaft 1973 und dem Weltmeistertitel 1974 - neben vielen anderen Erfolgen - bis zum Tag ihrer Rückkehr auf dem Eis zur Produktion des Films "Die Anfängerin" augenscheinlich nichts verlernt hat. Den fast 100 Besucherinnen und Besuchern der "Kleinen Show zum Buch" in der Heinrich-von Kleist-Bibliothek" in Marzahn NordWest hat der Abend mit Christine-Stüber-Errath ausnehmend gut gefallen. Langanhaltender Applaus belegte das überdeutlich.

(Die Genehmigung fotografischer Aufnahmen mit anschließender Veröffentlichung auf dem Onlineportal des Quartiersmanagements Marzahn NordWest lag vom Veranstalter vor und auch die Protagonistin hatte keine Einwände.)