Fritz Gläsers ASA-Rückblick !

Sie sind hier

Das Alternative Stadtteil Aktiv von Marzahn NordWest (kurz ASA) besteht seit etwa einem Jahr und trifft sich jeweils monatlich in der "Golferia Berlin" in der Wittenberger Straße 50 in 12689 Berlin. Das Treffen am 04.03.2020 war von zehn interessierten Bürgerinnnen und Bürgern besucht. Fritz Gläser (einer der Initiatoren neben Frank Grontzki und Torsten Preußing) ließ kurz das Jahr 2019 Revue passieren, erwähnte bisher Erreichtes und Unerreichtes und brachte seine Ansicht zum Ausdruck, daß noch sehr viel zu tun ist. Besondere Bedeutung hat dabei die ärztliche Versorgung im Stadtteil, die Sicherheit der Schulkinder auf ihren Wegen in die Marcana-Schule und Ebereschen-Schule sowie die Problematik um die Ortsumfahrung Ahrensfelde, die durch die Informationsveranstaltung am 15.01.2020 in Ahrensfelde erneut an Bedeutung gewonnen hat. Das letzte Wort scheint in dieser Angelegenheit ohnehin noch längst nicht gesprochen zu sein. Fehlte es in den zurückliegenden Jahren stets an den finanziellen Mitteln, so ist das "Schnee von gestern". Heute sind dafür ca. 62 Mio. € vorgesehen und angeblich auch vorhanden. Und dennoch möchten die "trotzigen" Berliner und Brandenburger die Ortsumfahrung nicht so, sondern völlig anders; was laut Fritz Gläser ein auf dem Podium sitzenden Politiker zu der Aussage befleißigte, "so oder gar nicht".