Kurzbericht von der Sitzung des...

Sie sind hier

Kurzbericht von der Sitzung des Bürgergremiums ...

... "Wir im Kiez Marzahn NordWest", das am 22.08.2019 im Garten des Nachbarschaftszentrums "Kiek in" in der Rosenbecker Straße 25/27 in 12689 Berlin tagte. Zur Diskussion bzw. Berichterstattung standen: Erläuterung von Dr. Alena Gawron über die finanzielle Sicherstellung des Deutsch-Russischen Berliner Tschechow-Theaters, für das 30.000 € für 2019 bereitgestellt werden. Die Baumaßnahmen der Bonava Deutschland GmbH an der Märkischen Allee/Wuhletalstraße/Trusetaler Straße, an der fünf achtgeschossige Häuser als Mietwohnungen (bereits genehmigt) gebaut werden und ein einundzwanziggeschossiges Hochhaus als Eigentumswohnungen vorgesehen ist, das sich noch in der Planungsphase befindet. Oleksandra Bienert vom Quartiersmanagment berichtete über die anstehenden Bemühungen der Reinigung und Verschönerungsmaßnahmen der S-Bahn-Brücke durch die Firma 0815. Frank Grontzki erinnerte an alte, sicher noch vorhandene Unterlagen zur vormaligen Ausgestaltung der S-Bahn-Brücke. Sophia Bickhardt verteilte umfangreiche Ausdrucke im Zusammenhang mit der Dokumentation "Ohne Frauen ist keine Revolution zu machen" und wies auf die Veranstaltungen bei "weltgewandt e.V." hin. Fritz Gläser machte auf die Einladung zum ASA-Mietertreffen am 28.08.2019 (Einlaß ab 16.30 Uhr) im Deutsch-Russischen Berliner Tschechow Theater hin. Susanne Gontard (Sprecherin des Bürgergremiums) erinnerte an das "Fest der Ehrenamtlichen" am 23.08.2019 ab 16.00 Uhr auf dem Abenteuerspielplatz "Wicke" an der Schorfheidestraße. Sabine Behrens ("Kiek in") verteilte Flyer und wies auf die Vernissage der Fotoausstellung des Ehepaares Wendorff unrer dem Motto: Brandenburg - meine Liebe am 2.9.2019 im Nachbarschaftshaus in der Rosenbecker Straße 25/27 hin. Das nächste Treffen des Bürgergremiums "Wir im Kiez Marzahn NordWest" ist laut Aussage von Olaf Ackermann (Sprecher des Bürgergremiums) am 26.09.2019 bei "Kiek in" Soziale Dienste gGmbH, Rosenbecker Straße 25/17, 12689 Berlin. Der Kiezredakteur erinnerte an den Artikel der Berliner Woche (Ausgabe vom 21. August 2019), in dem über die orientalische Makramee-Technik und die Workshops von Susanne Gontard berichtet wird.

Zum Schluß gab es Schmackhaftes zum Essen und Trinken. Danke den Sponsoren und Organisatoren.