MARZAHN WIRD 40 !

Sie sind hier

Am 5. Januar 1979 beschloß die Stadtverordnetenversammlung von Berlin Ost die Gründung des Bezirks Marzahn. Der Kiezredakteur von Marzahn NordWest gratuliert herzlich zum 40. Jahrestag dieses Ereignisses. Am 1. Juni 1986 wurde der Stadtteil Hellersdorf zu einem eigenständigen Bezirk und am 1. Januar 2001 wurden beide Bezirke wieder vereint zum Großbezirk Marzahn-Hellersdorf, der heute aus den Stadtteilen Biesdorf, Hellersdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf und Marzahn besteht. Die aktuelle Bezirkbürgermeisterin ist Dagmar Pohle (Die Linke). Die ca. 270.000 Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirks leben überwiegend in zum Teil bereits modernisierten Hochhäusern und in grünen Siedlungegebieten. Am Rand von Marzahn steht der Industrie das größte Areal der gesamten Stadt zur Verfügung. Alle Sehenswürdigkeiten zu nennen, würde an dieser Stelle zu weit führen. Hier nur eine kleine Auswahl: Angerdorf Marzahn, Gärten der Welt, Gründerzeitmuseum Mahlsdorf, Kletterturm Wuhletalwächter, Schloß und Park Biesdorf, Skywalk Marzahn, Ahrensfelder Berge und der Kienberg. Auch das prominente Unfallkrankenhaus Berlin befindet sich in Marzahn.

Am 4. Januar 2019 sendete die RBB-Abendschau ein Interview mit Torsten Preußing - anläßlich der 40. Wiederkehr des Gründungstages von Marzahn - über den heutigen Stadtbezirk.