Pfeffer, Safran und Vanille lautete der...

Sie sind hier

Pfeffer, Safran und Vanille lautete der Titel des ...

... Gewürzcafés, das von weltgewandt e.V. in Kooperation mit Kiek in Soziale Dienste gGmbH und gefördert von BENN (Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften) im STZ Kiez-Treff West in der Ahrensfelder Chaussee 148, 12689 Berlin, durchgeführt wurde. Mehr als zwei Dutzend Alt- und Neu-Berliner nahmen am Dienstag, 10. Oktober 2017, ab 16.00 Uhr, daran teil. Sophia Bickardt von weltgewandt e.V. nahm die Begrüßung vor. Anschließend waren die Besucher, gleichgültig, ob Alt- oder Neubürger und völlig egal, ob Frau oder Mann nicht mehr zu halten. Die Diskussion über die auf den Tellern drapierten Gewürze wogte hin und her und ähnelte beinahe einem TV-Quiz. Das Sprachengewirr war vielfältig. Letztendlich einigten sich die Besucher*innen doch jedes Mal. Die Neu-Berliner lernten die bei uns bekannten Gewürze kennen, während die Alt-Berliner sich von der Vielfalt und Qualität der teilweise noch recht fremden Gewürze durch kosten, schnuppern, befühlen und ansehen überzeugten. Für die kleinen Gäste sorgte Diana Nix, die mit ihnen bastelte, malte, klebte und zeichnete.

Allen, die zum Gelingen dieses Gewürzcafés beigetragen haben, gilt herzlicher Dank. Sophia Bickardt besonders; aber selbstverständlich auch Bärbel Kramer als Gastgeberin und Dirk Altweck vom Programm BENN.

Später soll es noch sehr viel Freude beim opulenten Essen gegeben haben.