Quartiersrats-Sitzung am 16.03.2017 ...

Sie sind hier

In der BürgFrank Grontzki während seines Nachrufs auf Hans Panhoff.erviertelstunde verkündete Frank Grontzki den überraschenden Tod des früheren Quartiersmanagers Marzahn NordWest und ehemaligen Stadtrats von Kreuzberg-Friedrichshain (Bauen, Wohnen und Umwelt) Hans Panhoff (59 Jahre) und sprach bewegende Sätze über den Verstorbenen, der viele positive Aspekte im Stadtteil gesetzt hat. Frank Grontzki forderte zu einer Gedenkminute auf.

André Isensee teilte mit, dass die Ausschreibung des BENN-Mitarbeiters erfolgreich abgeschlossen werden konnte und zum 01.04.2017 besetzt wird. Gleichzeitig erklärte er, dass die kommissarische Leitung der MUF (Modulare Unterkunft für Flüchtlinge) in der Wittenberger Straße zeitnah von der Volkssolidarität auf eine Betreibergesellschaft aus Norwegen übergehen wird.

Auf Nachfrage gaben Susanne Gontard und Olaf Ackermann bekannt, dass der nächste Bürgerstammtisch wahrscheinlich am 03.05.2017 durchgeführt wird. Die Referenten sind eingeladen, Zusagen stehen zum Teil noch aus. Thema: Die Bundestagswahl 2017.

In einer Power-Point-Präsentation erläuterte André Isensee die Problematik um die sogenannte Verstetigung im Stadtteil. In Themen-Tischrunden wurde anschließend darüber diskutiert. Nach mehrmaligem Wechsel der Personen an den Tischen wurden die Ergebnisse zusammengefaßt und kurz besprochen. Tiefergehende Diskussionen werden separat folgen. Dank galt den Tischmanagern; besonders aber Ute Bernier und Peter Lesti. Beide hatten sich zusätzlich dafür zur Verfügung gestellt.

Dank an die JFE Betonia, die freundlicherweise als Gastgeber fungierte.

Der Termin der Juni-Quartiersrats-Sitzung wird verschoben und separat mitgeteilt.

Die Teilnehmer während der Diskussion.