Hinweise

Nach über 20 Jahren Förderung endet die Zeit des Quartiersmanagements im Stadtteil Marzahn NordWest zum 31.12.2020.
Diese Seiten dienen daher als Archiv und werden nicht mehr aktualisiert: [ zum letzten Bericht ]
Aktuelle Informationen zu BENN (Berlin entwickelt neue Nachbarschaften) finden Sie hier [ BENN ]

Quartiersrats-Sitzung am 21.06.2018 ...

Sie sind hier

Quartiersrats-Sitzung am 21.06.2018 (Kurzer Auszug) !

Nachdem mit leichter Verspätung weitere QR-Mitglieder erschienen waren, ergab die Anwesenheitskontrolle die Beschlußfähigkeit des Gremiums. Somit konnten die Protokolle der zurückliegenden drei QR-Sitzungen mehrheitlich angenommen werden. Unter TOP 3 beanstandete Frank Grontzki, daß a) vom QM das langjährige Wirken des Apothekers Brandt in der Havemannnstraße anläßlich der Schließung nicht entsprechend gewürdigt wurde, daß b) das QM nicht die Aufgabe einer Arzt-Praxis im Vita-Haus meldete und daß c) vom QM das Fest des 1. FC Marzahn 94 auf dem Sportplatz am Geraer Ring nicht angekündigt wurde. QM André Isensee erklärte eingehend die Vorgehensweise im Zusammenhang mit der aktivierenden Bürgerbefragung im Stadtteil Marzahn NordWest, die bisher sehr positiv verlief; soll heißen: 75 % der befragten Bürger*innen ließen sich auf ein Gespräch ein. Weiter kündigte André Isensee an, daß er am 31.12.2018 aus dem QM ausscheiden wird und sich beruflich nach Niedersachsen verändern wird. Victoria Loprieno gab bekannt, im ersten Quartal 2019 aus dem QM auszuscheiden. Betretenes Schweigen war die Folge und die feuchten Augen von Victoria Loprieno ließen die sehr persönliche Bedeutung ihrer Aussage erkennen. Auf Anfrage des Kiezredakteurs wird Anke Hilbrig ihre Position zunächst beibehalten. Der QR wird am 12. Dezember 2018 seine Entlastung erfahren, dem letzten Arbeitstag von André Isensee. Ute Bernier erläuterte in Vertretung von Gabriele Geißler ausführlich die seit einigen Wochen geltende Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Beide Mitarbeiter des QMs stellten den sorgfältig erarbeiteten Fahrplan des zweiten Halbjahres 2018 im Zusammenhang mit der "Verstetigung" vor. QR-Sprecher*in Olaf Ackermann und Susanne Gontard forderten zur Kenntnisnahme und Diskussion über das Projekt "Verantwortung für den Kiez 2.0" auf (Der Inhalt wurde den QR-Mitgliedern per E-Mail vorab zur Verfügung gestellt). Im Anschluß wurde ein Schreiben von Anna Lautenschläger (ASH-Absolventin) und Praktikantin im QM des Stadtteils verlesen, die sich für die äußerst angenehme Aufnahme und Tätigkeit bedankte.

Nach Beendigung der QR-Sitzung wurde zu einem sommerlichen Abschlußgrillen gebeten; wobei sich der Amateurgrillmeister André Isensee erneut bewährte.