Trauermarsch für HOMA und TAJALA!

Sie sind hier

Trauermarsch für HOMA und TAJALA!

Die afghanische Gemeinschaft in Berlin trauert um Homa und Tajala, die am 29.02.2020 auf schreckliche Weise getötet wurden. Unter dem Motto " Solidarität gegen Gewalt" wurde am Samstag, 07.03.2020, zu einem Trauermarsch vom Freizeitforum Marzahn an der Marzahner Promenade zur Wörlitzer Straße in Marzahn NordWest aufgerufen. Hunderte Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlossen sich dem etwa einstündigen Trauermarsch an. Vornehmlich Mitglieder der afghanischen Gemeinschaft; aber auch andere Mitbürgerinnen und Mitbürger, Freunde und Nachbarn schlossen sich der Trauergemeinde an und legten vor dem Haus in der Wörlitzer Straße Blumen nieder, zündeten Kerzen an und Kinder stellten Plüschtiere sowie beeindruckende Zeichnungen dazu. Der Sprecher der afghanischen Gemeinschaft in Berlin beklagte in seiner Trauerrede mehrere Fälle organisierter Gewalt und rief die Berlinerinnen und Berliner zum gemeinsamen öffentlichen Protest und zur Verurteilung dieses abscheulichen Verbrechens auf.