Wolfgang Brauer, ...

Sie sind hier

Wolfgang Brauer, ...

das vormalige Mitglied im Präsidium des Berliner Abgeordnetenhauses und zur Zeit wieder als Lehrer tätig, war in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Heimatvereins Marzahn-Hellersdorf e.V. am 3. Mai 2019 zu Gast im Kiez-Treff West in der Ahrensfelder Chaussee 148 in Marzahn NordWest. Seine kleine Geschichtsstunde zum Thema "Wie unser Bezirk entstand" erfolgte im Rahmen der Veranstaltungen "40 Jahre Marzahn-Hellersdorf". Mit seinen fundamentalen Kenntnissen - reichhaltig mit Anekdoten gewürzt - begeisterte er die vielen Zuhörerinnen und Zuhörer. Zugegebenermaßen lief es nach seiner Auffassung damals nicht immer so problemlos, wie es in der verklärenden Vergangenheit erscheint; dennoch war die Bilanz letztlich beeindruckend. Der Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf, einstmals als Marzahn und Hellersdorf zwei separate Bezirke mit dem jüngsten Anteil an Bewohnerinnen und Bewohnern, altert zusehends und auch die Zahl von Hartz IV-Empfängern nimmt nicht wesentlich ab. In "Ma-He" leben heute ca. 270.000 Menschen; teils in Hochhäusern, in rückgebauten Gebäuden, in Neubauten sowie in Siedlungsgebieten wie Biesdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf. Zum Ende seines Vortrages hatte Wolfgang Brauer das offensichtliche Vergnügen, mit "seinen" Gästen ausgiebig diskutieren zu können; wobei sich ab und zu auch kleine Diskrepanzen auftaten. Für langjährige Marzahn-Hellerdsorfer endete nach mehr als einer Stunde eine amüsant dargebotene Veranstaltung mit vielen Erinnerungen; aber auch "Newcomer" konnten sich befriedigt auf den Heimweg begeben.

Vielen Dank, Wolfgang Brauer; aber auch Dank an das Kiez-Treff West-Team für die Bewirtung und Organisation !