Kiezberichte

Sie sind hier

"Gemeinsam statt einsam": Die Traditionsweihnachtsfeier für Ältere ...

... am 7. Dezember 2018 im Berliner Tschechow Theater war ausgebucht. Selbst Seniorinnen und Senioren, die schon länger nicht im Quartier gesehen wurden, fanden sich zusammen, um zu reden, für 2019 zu planen und um dem angekündigten Konzert zuzuhören. Der humorige Milan Kristin am Akkordeon und die charmante Sängerin Irena Popov, die die erkrankte Sopranistin Johanna Blackstone aus New York vertrat, wußten mit adventlichen und Weihnachtsliedern das Publikum zu begeistern.

Das traditionelle Weihnachtssingen auf dem Barnimplatz ...

... mit Schmücken des Tannenbaumes wurde zu einem beeindruckenden Fest im Stadtteil Marzahn NordWest. Am 6. Dezember 2018 hatte das Berliner Tschechow Theater dazu aufgerufen und viele, viele Kinder, Jugendliche und auch ältere Bewohner*innen waren der Einladung gefolgt. Zu dieser Kooperationsveranstaltung der Träger aus Marzahn NordWest waren zeitgleich angereist bzw. eingeschwebt: Eine Weihnachtsfrau im roten Mantel (Dr.

Die Grundschule am grünen Stadtrand ...

am Geraer Ring 54 war auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit unter dem Motto "Advent 2018" wieder sehr aktiv. Fleißige Kinder, hilfreiche Eltern und zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrkörpers hatten die Schule festlich dekoriert und zu einem spielerischen, bastelnden, aktiven und vom angebotenen Gebäck her wohlduftenden Lernort werden lassen. In den Klassenräumen wurde gewerkelt, geklebt, geschnitten, getestet, verworfen und geändert.

Leitbild Zusammenleben Marzahn NordWest

Seit gut einem Jahr gibt es im Stadtteil die AG "MNW integriert".

 

Die AG agiert unabhängig und auf informeller Basis. Hintergrund war der Wunsch, unsere Erfahrungen im Bereich Integration/Inklusion/Vielfalt zu bündeln, Probleme gemeinsam zu bearbeiten, Aktionen für den Stadtteil gemeinsam zu planen und umzusetzen. Besonders wichtig ist uns dabei, uns auf unsere ganz konkreten Praxiserfahrungen vor Ort zu beziehen und gängige Theorien daran zu prüfen,um unsere Arbeit so auszugestalten, dass sie hier im Stadtteil auch wirklich funktioniert.

Seiten