Aktionsfonds

Sie sind hier

Aktionsfonds


"Sie haben eine Idee für Ihren Stadttei aber Ihnen fehlt das Geld für die Umsetzung?"

Jährlich stehen dem Quartiersmanagement 10.000 € für die Förderung von kurzfristigen und schnell sichtbaren Maßnahmen für den Stadtteil und/oder dessen Bewohner*innen zur Verfügung. Ziel des Aktionsfonds ist die Unterstützung ehrenamtlichen Engagements, die Aktivierung von Bewohner*innen und Initiativen sowie die Stärkung der nachbarschaftlichen Gemeinschaft. Je Antrag können Mittel in Höhe von bis zu 1.500 € gewährt werden. Dabei müssen folgende Kriterien berücksichtigt werden:

  • Nutzen für die Gemeinschaft/Nachbarschaft
  • Förderung der Aktivierung und Beteiligung von Bewohner*innen
  • Förderung der Eigenverantwortlichkeit und Selbsthilfe
  • Stärkung nachbarschaftlicher Kontakte
  • Belebung der Stadtteilkultur
  • Aufrechterhaltung von Traditionen (Sportfeste, Kinderfeste etc.)

Für was kann das Geld ausgegeben werden?

  • Anschaffungen und Sachkosten für Aktionen
  • Kostenerstattung für tatsächlich entstandene Aufwendungen (z. B. Porto)
  • Vergütungen für kleine Aufträge (an Firmen, Dienstleister), die nur für besonders fachlich qualifizierte Leistungen gezahlt werden und über ehrenamtliches Engagement nicht erbracht werden können.

Was ist noch wichtig?

Im Zuge des Projektes muss ein kleiner Eigenanteil erbracht werden. Dieser muss nicht finanzieller Art sein. Es kann sich z. B. um ehrenamtliche Arbeit für Standbetreuung oder Bereitstellung von Räumlichkeiten handeln. Die Förderung von Honoraren ist nur unter besonderen Bedingungen möglich.

Wie kann man einen Antrag stellen? Welche Fristen gibt es?

Unterstützung für Ihr Vorhaben (Rückfragen, Hilfe beim Ausfüllen der Formulare und der Abrechnung etc.) erhalten Sie beim Quartiersteam!