Netzwerkfonds

Sie sind hier

Netzwerkfonds


Die Höhe der Fördermittel, die für den Netzwerkfonds zur Verfügung stehen, wird vorab durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bekannt gegeben. Gefördert werden Projekte mit mehrjähriger Laufzeit ab 50.000 €. Zur nachhaltigen Stabilisierung und Entwicklung der Aktionsräume und der außerhalb dieser Räume liegenden Quartiersmanagementgebiete werden in Kooperation mit verschiedenen Partnern bewährte und strukturfördernde Maßnahmen aus den Quartiersmanagementgebieten von der Quartiersebene auf eine quartiers- und bezirksübergreifende Ebene übertragen. Die bezirklichen Förderstellen schlagen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt die gemeinsam entwickelten Projekte mit Prioritätensetzung vor. Vorab werden best-practise Ansätze aus den Quartiersgebieten eines Bezirkes gesammelt und gemeinsam mit allen Quartiersteams beratschlagt, welche Ansätze den Bezirk auch außerhalb der Quartiersgebiete voranbringen bzw. Problemlagen bearbeiten können. Bezirksübergreifende Projekte, sowie Projekte gemeinsam mit anderen Hauptverwaltungen , die auf gesamtstädtische Entwicklungen reagieren, können ebenfalls vorgeschlagen werden. Die Auswahl der zu realisierenden Projekte erfolgt in einem transparenten Verfahren durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.