Gebiet Marzahn NordWest

Sie sind hier

Das Quartiersmanagementgebiet Marzahn NordWest ist seit 1999 eine Förderkulisse im Programm „Soziale Stadt“. Das Gebiet ist ein reines Wohngebiet und zeichnet sich durch seine Randlage aus. Im Süden und Osten – der Berlin zugewandten Seite – wird das Gebiet, welches gleichsam ein Stadtteil des Bezirks Marzahn-Hellersdorf ist, vom Seelgrabenpark und dem Eichepark umschlossen. Im Norden schließt sich die brandenburgische Gemeinde Ahrensfelde und im Westen der Lichtenberger Stadtteil Hohenschönhausen an. Kennzeichnend für das Gebiet ist die räumliche Trennung der beiden Sozialräume Marzahn Nord und Marzahn West durch die S- und Regionalbahntrasse. In Marzahn NordWest leben 23.600 auf einer Fläche von 248,2 ha womit es das größte der Berliner Quartiersgebiete ist.