Was ist Quartiersmanagement?

Sie sind hier

Das Quartiersmanagement als Instrument des Programms Soziale Stadt widmet sich der infrastrukturellen und soziokulturellen Entwicklung von benachteiligten Kiezen. Dabei werden bezugnehmend auf verschiedene Handlungsfelder wie Wohnumfeld und öffentlicher Raum, Bildung oder Arbeit und Wirtschaft  gemeinsam mit Bürger*innen und Akteuren aus Marzahn NordWest soziointegrative und investive Projekte entwickelt und umgesetzt. Die Beteiligung der Bewohner*innen vor Ort und die Orientierung an lokalen Gegebenheiten spielen dabei eine zentrale Rolle.



Neben dem Stadtteilzentrum ist das vor Ort Team Erstansprechpartner bei Problemlagen die den Stadtteil betreffen. Bei seiner Arbeit kann das Team auf eine starke Kooperation mit dem Bezirk und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen zurückgreifen. Einmalig ist darüber hinaus die Anbindung an den Träger Kiek in – soziale Dienste gGmbH / Kiek in e. V. und dessen Einrichtungen vor Ort (Nachbarschafts- und Familienzentrum, Kiez-Treff West, Kindertagestätte „Kiek mal“), welche es ermöglicht über das normale Maß hinaus Bedarfe zu erkennen und zu bearbeiten.