Förderung von Maßnahmen im Rahmen des...

Sie sind hier

Förderung von Maßnahmen


Im Rahmen des Programmes BENN können Bewohner*innen, Geflüchtete und lokale Akteure (Vereine, Institutionen, Initiativen etc.) Ideen einbringen, die zur Ereichung des Gesamtzieles "Integration Geflüchteter und Schaffung stabiler Nachbarschaften" beitragen und die Erreichung eines oder mehrerer strategischer Ziele des Programmes fördern:

- Stärkung von Nachbarschaften und Engagement

- Aktivierung ehrenamtlichen Engagements, Unterstützung vorhandener ehrenamtlicher Strukturen und Aufbau und Unterstützung von Netzwerken im Themenfeld Integration

- Aktivierung und Unterstützung der Geflüchteten

Die eingegangenen Vorschläge werden in den regelmäßigen stattfinden Sitzungen der aus Vertretern der Senatsverwaltung, des Bezirkes und des BENN-Teams vor Ort zusammengesetzten Steuerungsrunde geprüft. Nach Bestätigung durch die Steuerungsrunde werden konkrete Schritte der Umsetzung der Maßnahmen zwischen dem örtlichen BENN-Koordinator und dem Initiator der Maßnahme abgestimmt.

Um die vorgeschlagene Maßnahme in der Steuerungsrunde beraten zu können, sind Informationen zu Inhalt, Beteiligten, zeitlichem Ablauf usw. erforderlich. Insbesondere ist die Darstellung des Beitrages der Maßnahme zur Zielerreichung des Programmes bzw. zum Erreichen der strategischen Ziele als wichtigstes Entscheidungskriterium der Steuerungsrunde von besonderer Bedeutung.

Zur Vereinfachung, Vereinheitlichung und Gleichbehandlung aller Ideen wurde der Ideenaufruf 2018 und das Vorschlagsformular, welches wir für die Einreichung von Ideen für Maßnahmen empfehlen, im Kiezportal veröffentlicht. Die Unterlagen finden Sie im Downloadbereich. Ideen können auch direkt im QM-Büro mit dem BENN Koordinator Hr. Altweck besprochen und aufgenommen werden.